Via Claudia Augusta

vca_logo

Nach überwundener Krankheit im Herbst des vergangenen Jahres ist jetzt wieder die Zeit, eine Radtour zu planen.

Aus geschichtlichem Interesse – s. Handelsbeziehungen der Römer nach Germanien oder der Familie Fugger aus Augsburg nach Italien – möchte ich in diesem Jahr die „Via Claudia Augusta“ fahren.

Es handelt sich hierbei um eine Radtour „über die Alpen“, was ich zunächst einmal nicht als etwas Schlimmes ansehe und verstehe. Im Gegenteil!

Ich werde mit einem – mit „meinem“ – Trekkingbike „Zimbu“ (getauft letztes Jahr auf der Radtour mit dem WDR-Team von der Redaktion „Wunderschön!“ – Filmbeitrag: „Von dem Kahlen Asten zur Nordsee“- , s. Bericht hier in diesem Blog) und nicht mit einem Mountainbike diese Tour angehen.

Wer kann mir für und über diese Tour (brauchbare und nützliche) Informationen geben, bezogen auf: Streckenverlauf, Besonderheiten, ggf. „Gefahren“, mögliche, preiswerte Unterkünfte (keine Massenschlafsäle!) etc.? Auch sonstige unentbehrliche, weil wichtige Hinweise  gerne angenommen werden.

Advertisements

Über Bernd

Historiker und Theologe; ich befinde mich in der Altersteilzeit und liebe Bücher, besonders historische Romane und gute Krimis, aber auch Romane und Erzählungen von Autoren wie Robert Seethaler oder Maarten t'Hardt; bin begeisterter Fahrradfahrer (Tourenbike); reise gerne; Fan von gut geführten Buchhandlungen s. Links)
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Aktuelle Radtour abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s